Mallorca ist zu einem der beliebtesten Reiseziele in Europa geworden um Golf zu spielen. Eine große Anzahl von Golfplätzen und Hotels begrüßt den Golfliebhaber und bietet Gästen ein Rundum-sorglos Paket.

Bevor Sie beginnen, benötigen Sie eine motivierte Lerneinstellung sowie eine wahre Leidenschaft für Outdoor-Aktivitäten. Wenn Sie lernen möchten, Golf auf Mallorca zu spielen, finden Sie in diesem Artikel einige hilfreiche Tipps, die Sie beachten sollten.

 

Haben Sie keine Angst

Das lernen dieses Sports ist ein langfristiges Vorhaben und fordert dem Spieler die nötige Geduld ab. Wir sind alle hier, um zu lernen und selbst wahre Könner befinden sich in einem konstanten Lernprozess.

Golfspielen ist eine Aktivität, die ganz auf Strategie setzt. Im Spiel geht es darum, jeden deiner Schüsse richtig zu wählen. Das Lernen und Verbessern im Golf hat mehr mit der Qualität unserer Entscheidungen zu tun als mit einer angeborenen Fähigkeit. Wann immer Sie die Gelegenheit wahrnehmen können mit anderen Spielern zu trainieren, besonders wenn sie ein höheres Niveau als Sie haben, sollten Sie diese Möglichkeit nutzen. Hierbei werden Sie schneller, effizienter und unterhaltsamer lernen.

 

Wo soll ich anfangen?

Der schwierigste Teil des Golfens kann beginnen. Stellen Sie sich einige Fragen: Warum möchten Sie spielen? Möchten Sie einfach einen Moment mit Freunden teilen, oder möchtest Sie es wirklich ernst nehmen? Wie viel Zeit und Energie sind Sie bereit zu investieren?

 

Golfunterricht

Bei weitem der beste Weg um diese großartige Sportart zu lernen ist ein paar Stunden bei einem Trainer zu nehmen. Hier werden Sie von einem qualifizierten Mentor unterrichtet und teilen die Erfahrung mit anderen Spielern, die auf demselben Niveau sind. Der große Vorteil an diesem Punkt ist, dass Sie noch keine schlechten Angewohnheiten haben, so dass es für Ihren Lehrer einfacher ist, Ihre Technik effizient zu verbessern. Auf Mallorca finden Sie eine große Anzahl von Golfplätzen mit PGA-Trainern, die Sie in Ihrem Lernprozess erheblich voranbringen werden.

 

Übe auf der Driving Range

Driving Ranges geben Ihnen die Möglichkeit, Ihre Koordination abhängig von der Entfernung zu üben und anzupassen. Viele Anfänger machen den Fehler, nur die Mittel- und Weitstreckenschläge zu üben, jedoch ist es besser, eine langsame Progression zu machen. Schritt für Schritt erhöhen Sie die Geschwindigkeit Ihres Schwungs, dies hält Ihr Tempo und Ihre Koordination in den richtigen Bahnen.

 

Meistern Sie die kurzen Schüsse

Die Hälfte Ihrer Schläge liegen in kurzer bis mittlerer Entfernung, was bedeutet, dass Sie oft mit einem Putter oder wedge müssen. Üben und meistern Sie das kurze Spiel.

 

Vergessen Sie nicht die Grundlagen

Golf ist ein mentales Spiel. Die Lernphase ist wichtig, da sie Ihre zukünftige Leistung und Ihren Spaß auf einem Golfplatz deutlich steigern kann. In dieser Phase erhalten Sie viele Informationen aus vielen Quellen, was zu einem mentalen Kurzschluss führen kann, der Sie vom Wesentlichen ablenkt. Wenn das passiert, gehen Sie zurück zu den Grundlagen. Überprüfen Sie Ihren Stand zum Ball, Ihre Körperhaltung, Ihre Haltung und einen tätigen Sie einen entspannten Schwung.

 

Schritt für Schritt

Wir empfehlen, mit einem Par 3 zu beginnen, bevor Sie sich auf einen 18-Loch-Platz wagen. In einem kurzen Par 3 Kurs sind alle Distanzen bescheiden. Nehmen Sie sich Zeit, bevor Sie in eine größere Herausforderung springen. Golf ist ein Ausdauersport, also seien Sie bereit, sich einem 18-Loch-Platz zu stellen. Normalerweise sind die Kurse am Nachmittag weniger überfüllt. Wählen Sie also den Kurs, der besser zu Ihren Fähigkeiten passt. Setzen Sie Ihre Energie und Ihren Frust gekonnt ein und um. Nutzen Sie diese Gelegenheit, um sich Ihren Herausforderungen progressiv und methodisch zu stellen und neue Hürden zu überwinden.