Angenehme Temperaturen, mit Durchschnittswerten von 15 Grad auch im November oder Dezember, sehr wenig Regen, fast kein Wind und etwa 300 Sonnentage im Jahr: Das klingt nicht schlecht, oder? Tatsächlich sind es viele dieser Elemente, die dazu beigetragen haben, die Insel Mallorca zu einem der beliebtesten Ziele für Golfer aus aller Welt zu machen.

Denn wie sollten wir angesichts der Minusgrade, der häufigen Niederschläge, Schneefälle, Stürme und kalten, lichtarmen Tage, die die Wintermonate in den meisten europäischen Ländern (Frankreich, Großbritannien, Deutschland, Norwegen, Schweden usw.) kennzeichnen, überrascht sein, dass Golfliebhaber in diesen Regionen begierig darauf sind, ihren Fuß auf die grünen Golfplätze Mallorcas zu setzen, die sich direkt am Meer befinden, spektakuläre Aussichten bieten, von Natur umgeben sind und mit stets angenehmen Temperaturen überzeugen?

Zudem ist diese Mittelmeerinsel seit einigen Jahren ein Paradies für diejenigen, die Bergwandern, Radfahren, Trekking und andere Outdoor-Sportarten betreiben, so dass es ganz normal ist, dass Golfer auch ihren Urlaub dazu nutzen, im Winter und Herbst zu einem der vielen Golfplätze zu reisen, die im Norden, Süden, Westen und Osten der Insel verteilt sind.

Obwohl es einige Leute gibt, die Mallorca nur mit Sommer, Sonne, Strand und Pools in Verbindung bringen, wird der spektakuläre klimatische Kontrast zwischen dieser warmen Sonneninsel und der Realität in vielen anderen Ländern in Wirklichkeit in diesen kalten Monaten am deutlichsten.

Wenn Sie sich also noch nicht entschieden haben, wohin Sie in diesen Monaten zum Golfen gehen sollen, nutzen Sie die Gelegenheit, sich über die Angebote und Besonderheiten unserer ganzjährig geöffneten Golfplätze und Clubs zu informieren, um diese Vorteile Mallorcas voll auszuschöpfen und sich von der Schönheit, der Ruhe, dem milden Klima und den fast frühlingshaften Tagen verführen zu lassen, die die meisten Tage der kommenden Jahreszeiten kennzeichnen.