Um Fortschritte und Verbesserungen zu erzielen, müssen wir Ziele ins Auge fassen, die uns helfen, unsere eigenen Grenzen zu überwinden. Messbare und erreichbare Ziele, die es uns ermöglichen, unseren Fortschritt zu bewerten. Hierfür müssen wir unsere Technik ständig verbessern, um selbst gesteckte Hürden zu überwinden und ultimativ Exzellenz zu erreichen.

 

6 Tipps und Hinweise, die dir helfen, dein Spiel zu verbessern

 

  1. Der gut gelungene Schwung ist die halbe Miete. Die Haltung und die Stellung zum Schläger sind die Schlüssel zur Verbesserung der Qualität und Effektivität im Golfsport. Beobachte die Position deines Körpers, während du imaginäre Abschläge übst, bis du die totale Kontrolle über deine Körperhaltung hast. Eine gute Möglichkeit potentielle Fehler aufzudecken ist sich zu filmen und die Abschläge auf Video festzuhalten. Hier kannst du im Nachhinein deine Potentiale besser erkennen und versuchen dich anhand deiner Analyse zu verbessern.

 

  1. Lasse den Golfschläger seine Funktion erfüllen. Es ist ein häufiger Fehler zu glauben, dass man den Ball sehr hart schlagen muss, damit er eine höhere Geschwindigkeit erreicht und daher größere Weiten erzielt. Die Realität ist anders. Zentriere deine Aufmerksamkeit, indem du die Mitte des Balls genau anvisierst, während du deinen Schwung kontrollierst. Du wirst eine wesentliche Verbesserung deiner Effektivität erkennen.

 

  1. Entspannung ist der Schlüssel zum Erfolg. Golf zu spielen ist in vielerlei Hinsicht ein Sport, der Entspannung bedeutet. Wenn der Mensch sich nicht auskennt oder unsicher fühlt, neigt er dazu, dass Stress sich im Körper widerspiegelt indem sämtliche Muskeln verspannen. Dies ist nicht nur sehr anstrengend, sondern auch contra produktiv. Wenn du diesen Punkt erreichst, solltest du durch ein paar Atemübungen und eine kurze Pause versuchen deine Ruhe wiederzufinden. Versuche generell während des Spiels die ganze Zeit mental in Balance zu bleiben und das Spiel genießen. Dadurch werden dir die Bewegungen und Abschläge natürlicher und flüssiger von der Hand gehen.

 

  1. Visualisiere jeden Abschlag. Sobald du die volle Kontrolle über jede deiner Bewegungen erlangt hast und du die grundlegende Technik beherrschst, kannst du dich darauf konzentrieren, jeden von dir gewünschten Schlag zu planen. Die Visualisierung ist wichtig, weil es uns erlaubt, das Terrain zu analysieren, die Schwierigkeiten zu kennen und die Abschläge präzise zu planen, um die Hindernisse des Golfplatzes zu überwinden.

 

  1. Bleib fit. Die körperliche Verfassung des Spielers hat großen Einfluss auf seine Fähigkeiten. Menschen mit geringer Kraft, Beweglichkeit und eingeschränkter Ausdauer haben im Vergleich zu einer Person, deren körperliche Verfassung optimal ist, ein ungenaueres und mangelhafteres Spiel. Mit guter körperlicher Verfassung regeneriert sich der Körper schneller, braucht weniger Pausen und hat während Anstrengungsphasen einen geringeren Puls. Dies hilft dabei im Spiel ruhiger zu bleiben.

 

  1. Übe so viel wie möglich. Das populäre Wissen besagt, dass “Übung den Meister macht”, daher müssen wir versuchen, unseren Schwung so oft wie möglich zu üben, um ihn zu verbessern. Golf adäquat zu spielen ist eine Frage des Mischens natürlicher Fähigkeiten und Geschicklichkeit mit Übung und Enthusiasmus, um die Technik zu verbessern.

 

Findest du diesen Artikel interessant? Dann verpasse nicht unsere “Tipps zum Golfspielen mit Wind”

Denkst du darüber nach, dein Spiel zu verbessern? Mallorca bietet dir dafür die besten Golfplätze und eine erlesene Auswahl an Hotels, damit du deinen Lieblingssport in einem der beliebtesten Reiseziele aller Golfspieler der Welt ausüben kannst. Buchen jetzt deine Greenfee!